Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

In Verbindung bleiben...

... wir sind für euch da!
Hier findet ihr eine Übersicht über unsere Angebote in Zeiten von Covid-19. 

... wir sind für euch da!
Hier findet ihr eine Übersicht über unsere Angebote in...

Mehr

1. Adventssonntag: Wachsam sein

Gedanken zum Evangelium des 1. Adventssonntags

In jener Zeit, sprach Jesus zu seinen Jüngern: Seht euch also vor, und bleibt wach! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist. Es ist wie mit einem Mann, der sein Haus verließ, um auf Reisen zu gehen: Er übertrug alle Verantwortung seinen Dienern, jedem eine bestimmte Aufgabe; dem Türhüter befahl er, wachsam zu sein.
Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, wann der Hausherr kommt, ob am Abend oder um Mitternacht, ob beim Hahnenschrei oder erst am Morgen. Er soll euch, wenn er plötzlich kommt, nicht schlafend antreffen. Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Seid wachsam!

Markus 13, 33 - 37

„Wachsam sein" heißt „Achtsam sein".

Achtsam für die Spuren Gottes in meinem Leben.
Achtsam für meine Mitmenschen und ihre Anliegen.
Achtsam für mich und meine eigenen Bedürfnisse.

Das Evangelium zum 1. Advent lädt uns ein, bewusst den Moment zu leben, wach zu sein für Gottes Gegenwart in meinem Leben, wachen Geistes meine Gegenwart zu gestalten und meiner Zukunft entgegen zu gehen.

Wofür möchtest du wachsam sein in diesem Advent?